Sonntag, 26. Februar 2012

GAAA 8. Patch

Fertig ist er ja schon seit einer Woche, mein 8. Patch vom GAAA. Aber zuerst kam ich nicht dazu, ihn zu fotografieren und dann nicht dazu, das Foto auch mal hochzuladen. Jetzt hab ich es aber dann auch mal geschafft ;-)
Und damit ist es jetzt auch amtlich. Ein Drittel des GAAA ist geschafft, 8 von 24 Patches. Heureka! Wer hätte gedacht, dass ich das wirklich durchhalte. Nun denn, unserer kleinen Strickgruppe sei Dank ;-)

Sonntag, 19. Februar 2012

LazyLucca

Mein kleines "Ichbrauchmalwasschnelleseinfaches" Zwischendurchprojekt ist am Freitag von der Nadel gehüpft. Die LazyLucca von Birgit Freyer lässt sich sehr schön stricken. Der Hauptteil ist sehr eingängig und auch die Spitze stellt einen jetzt nicht unbedingt vor intelektuelle Herausforderungen. Aber genauso wollte ich es ja auch ;-) Also ist alles gut! Mit 42 Gramm ist sie ein schönes Leichtgewicht geworden, meine LazyLucca. Und das, obwohl ich den Hauptteil um einen Rapport verlängert habe.
Mehr Bilder gibt es hier zu sehen.
Und was mache ich jetzt aus den restlichen 8 Gramm Garn? Ob es wohl noch für ein Paar Stulpen reicht? Ich muss mal Birgit fragen, oder die Mädels aus der Yahoo-Gruppe von Birgit ;-)

Sonntag, 12. Februar 2012

GAAA 7. Patch

Puh, so langsam nimmt er Formen an, mein GAAA. Seit einer Woche ist mein 7. Patch fertig. Es ist gut, dass wir ihn gemeinsam in der Gruppe stricken. Dadurch ist es einfacher durchzuhalten ;-)

Montag, 6. Februar 2012

Mal so zwischendurch...

ist mir eine *LazyLucca* auf die Nadel gehüpft. Ich zeige Euch mal mein Anstrickfoto vom Sonntag. Ich stricke sie mit dem Originalgarn Lucca von der WollLust. Das Garn ist mindestens genauso kuschelig, wie es auf den Fotos aussieht. Es besteht aus 60% Viscose, 25% Polyamid und 15% Angora und haart trotz des Angorateils nicht... Hoffentlich reicht der eine Strang, den ich mir letztes Jahr zusammen mit der Anleitung in Wiesbaden auf der Kreativ-Messe bei Birgit Freyer gegönnt habe. Ich habe mich nämlich entschieden, das Tuch ein wenig größer zu stricken. Die Anleitung schlägt hierfür vor, den Rapport des Hauptteils einmal mehr zu stricken. Wir werden sehen. Und für den Fall der Fälle hoffe ich einfach, das Birgit noch irgendwo ein paar Gramm herumliegen hat ;-)





Sonntag, 5. Februar 2012

Ich bin jetzt wahrscheinlich eine der letzten...

... die einen Lanesplitter gestrickt hat. Aber seitdem ich ihn bei ravelry entdeckt habe, schleicht er durch meinen Kopf. Im Oktober habe ich dann meine Strickfreundin Elke an der Ostsee besucht. Und als wir dann ein Handarbeitsgeschäft in Lübeck gestürmt haben, habe ich sie entdeckt... meine Lanesplitter-Wolle.
Die graue Wolle ist die "Sport-Light" von Schlesinger Garn-Vertrieb, eine Mischung aus 50% Wolle und 50% Acryl mit einer Lauflänge von 80m/50g. Die rote Wolle heißt "West" und ist von Lang Yarns. Die Zusammensetzung ist mit 55% Wolle und 45% Acryl sehr ähnlich und auch die Lauflänge von 92m/50g passt.
Es wird auch nicht mein letzter Lanesplitter sein, den ich gestrickt habe. Ich überlege, den nächsten nicht in einer Ecke anzufangen sondern mit einem provisorischen Maschenanschlag über die gesamte Diagonale. Dann habe ich hinterher eine unsichtbare Naht.