Donnerstag, 26. Juli 2012

RVO-Jacke Malibu

Bereits letztes Jahr im September hat Birgit Freyer von der WollLust bei ravelry und in ihrer Yahoo-Gruppe einen Workshop zum Thema "RVO" durchgeführt und dafür extra die Anleitung zur Jacke Malibu herausgegeben.

Da ich schon immer mal wieder einen RVO stricken wollte, kam mir das Projekt gerade zur rechten Zeit. Also bin ich abgetaucht in den Stash, ob sich da wohl noch geeignete Wolle findet. "Leider" musste ich aber dann doch Wolle bestellen. Bei Drops bin ich fündig geworden und habe mir dort die Alpaca Bouclé bestellt.

Der Workshop und die Anleitung sind beide sehr gut geschrieben. Alles andere hätte mich bei Birgit aber auch gewundert ;-) Das Garn ist schön kuschelig weich, lässt sich aber nur bedingt gut verstricken. Man muss gut aufpassen, dass man immer den ganzen Faden erwischt und sich nicht in einer der Schlingen verheddert. Wenn man mal ribbeln muss, sollte man das mit viel Gefühl tun, da man sonst womöglich doch noch zur Schere greifen muss. Und durch die Garnstruktur muss man schon gut aufpassen, ob man jetzt die rechte oder linke Seite in Arbeit hat.

Irgendwann haben sich dann andere Projekte in den Vordergrund gedrängt und meine Jacke drohte zum Ufo zu mutieren. Um dem vorzubeugen und da ich die Jacke für meinen Urlaub an und auf der Ostsee gut gebrauchen konnte, hab ich sie dann kürzlich wieder vorgekramt und endlich fertig gestellt.

Es hat sich gelohnt! Die Jacke sitzt schön lässig und bequem. Kuschelig warm ist sie ohne Ende und daher ideal für eine steife Ostseebrise :-)

Einen Fotoknips habe ich dann auch für Euch:


Mehr Bilder und Einzelheiten zu dieser Jacke findet ihr auf meiner Projektseite bei ravelry.

Freitag, 6. Juli 2012

Sommer ist, was in meinem Kopf passiert...

Geht Euch dieser merkwürdige Sommer auch ein wenig auf den Wecker? Gerade eben habe ich den aktuellen Wetterbericht gehört :-( Regen, Regen, Regen! Und das bei fast 30 Grad! 

Also ich versteh ja unter Sommer etwas anderes ;-)

Und deshalb... Sommer ist, was in meinem Kopf passiert!


Solange ich die nächste Woche noch brav am Schreibtisch sitze und Steuererklärungen am Fließband abarbeite ;-), kann es mir ja fast egal sein, welches Wetter ist. Aber ab 14. Juli hätte ich gerne an, auf und rund um die Ostsee schönes Wetter! Mit Sonne und ohne Regen! Bitte, bitte, lieber Petrus! Könntest Du das vielleicht in Erwägung ziehen? Das wäre sehr nett von Dir!

Donnerstag, 5. Juli 2012

Ich bin doch ein Schaf... oder hab ich eins?

Egal! Auf jeden Fall ist es nicht schwarz ;-)

Meine Freundin Patricia hat kürzlich ihren ersten Blog-Geburtsag mit einem kleinen Gewinnspiel gefeiert. Eine große Glasvase mit kleinen und großen Wollknäuelen stand da auf ihrem Gartentisch und wir durften schätzen, wieviele Knäuele denn nun in der Vase drin sind.

Gesagt getan, geschätzt, gezählt, geraten... und meinen Tip abgegeben.... und mit 20 getippten Knäuelen kam ich immerhin auf Platz 3 ;-) und damit in den Genuss eines typischen Patricia-Päckchens :-)


Sehr liebevoll ausgesucht und zusammengestellt finden sich neben einem total witzigen Projektbeutel-Set auch noch eine schöne Hautlotion (tut immer gut!), zwei tolle Badezusätze (unter anderem zum Wohle meiner armen Knochen und Gelenke!), was leckeres zum Naschen (die Milchkaramell-Bonbons sind leider schon alle), ein gutes Buch (das mit in den Urlaub darf) und ein Strang 6-fädige Dornröschen-Sockenwolle (ausdem wahrscheinlich ein schöner Loop für den Winter wird) in meinen absoluten Lieblingsfarben!

Und die Karte, die gibt es hier nochmal in groß! Ich überlege noch, welches von den beiden Schafen ich gerne sein möchte ;-) Aber irgendwie gefällt mir das bunte auf dem Projektbeutel noch am Besten!

Freitag, 15. Juni 2012

Hab ich schon erwähnt, dass ich die Wise Guys mag?

Nee, oder? Wärt Ihr sicher nieeeeeeeeeee drauf gekommen :-) 

Der hier lief mir gerade mal wieder über den Weg :-)



Gut, oder?

SauvieDreams werden wahr

Once upon a time...

So fangen Märchen an ;-) Aber was hier wahr geworden ist, ist kein Märchen sondern ein wunderschönes großes Tuch im Stil eines Heidetuchs. 

Wir haben dieses Tuch "SauvieDreams" vor langer Zeit, so etwa Ende 2010 Anfang 2011, in der wkw-Gruppe "Strickwerkstatt" gemeinsam als KAL gestrickt.Organisiert wurde dieses Projekt von Yilla. Sie hat uns regelmäßig mit neuen Mustern, Anleitungen und Tipps und Tricks versorgt. Die Gruppe startete ziemlich groß und wurde zum Schluss immer kleiner. Aber ganz zum Schluss sind dabei einige sehr, sehr schöne Tücher und Freundschaften enstanden. Es stecken viele Erinnerungen in diesem Tuch, mehr gute als schlechte ;-).

Bei mir hat es etwas länger gedauert, bis meine Träume wahr bzw. fertig wurden ;-) Die letzten Muster fielen in eine Zeit des beruflichen und privaten Neubeginns nach meiner Krebserkrankung. Da hatte ich manchmal nicht die Lust oder Kraft, daran zu stricken. Dann konnte ich mich nicht für eine Abschlussspitze entscheiden und habe mehrere Anläufe genommen und wieder geribbelt. Die Spitze ist übrigens separat gestrickt und dann im Maschenstich angenäht. Und zu guter Letzt musste das Tuch noch an der langen geraden Kante versäubert werden. Sowohl ein Icord als auch ein angestrickter Umschlagsaum haben nicht überlebt. Jetzt bin ich dann doch Yillas Rat gefolgt und habe eine simple Häkelkante aus einer Reihe feste Maschen und einer Reihe Krebsmaschen gewählt. 

Langer Rede, kurzer Sinn ;-) Jetzt gibt es Bilder... und zwar ganz viele. Gestern war kurzfristig Sonnenschein angesagt und da hab ich die Kamera gezückt :-)








Gelassenheitsgebet

God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, 
Courage to change the things I can, 
and wisdom to know the difference.
 (wahrscheinlich von Reinhold Niebuhr, amerikan. Theologe 1892-1971)

... vor allem aber erbitte ich Gelassenheit, Mut und Weisheit, die Menschen zu ertragen, deren "Missionierungs"bedürfnis langsam aber sicherlich lächerlich wird! Es gibt nun einmal Menschen, die möchten nicht gerettet werden. Aber es fällt "Missionaren" bekanntlich schwer, dies zu akzeptieren. Schade!

Donnerstag, 7. Juni 2012

Hmmm, ich bin verwirrt...

... da schreibe ich im letzten Post, dass ich meinen Mikado-Patch gestrickt habe und vergesse doch glatt, Euch das Foto zu zeigen :-(

Wie gut, dass Yilla aufpasst :-)

Also, hier ist er, mein Mikado-Patch:


Mittwoch, 6. Juni 2012

Halbzeit :-)

... oder: GAAA - Patch 11und 12!

Vor einiger Zeit wurde schon Patch 11 fertig - Der legendäre Pullover-Patch von Susan Rainey:

Auf dem Foto ist er noch auf der Spannmatte festgepinnt. Und festheften muss ich das Pullöverken auch noch. Aber man sieht schon, dass er mal ein richtig schöner Patch werden will :-)

Und dann habe ich ein wenig vorgearbeitet, um den Mädels aus unserer Strickgruppe beim nächsten Patch mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können, falls Not am Mann wäre ;-)

Herausgekommen ist dabei der Patch von Patt Tanton Hewitt, von mir auch liebevoll Mikado-Patch getauft ;-) Warum Mikado, fragt ihr Euch sicher. Ganz einfach! Die Zöpfe gehen über bis zu 12 Maschen und man braucht bis zu 3 (!) Zopf- oder Hilfsnadeln :-) Der Patch hat es in sich! Aber er mach tierischen Spaß :-)

Somit feiere ich jetzt Bergfest! Und bin ein klein wenig Stolz darauf ;-)

Freitag, 1. Juni 2012

Utensilo

Letzten Monat hab ich mich mit Steffi auf einen leckeren Eiskaffee im örtlichen Café getroffen. Wir haben ausgiebig geratscht und getratscht, gefachsimpelt und auch ein paar Reihen gestrickt.

Dabei packte Steffi dann ihren Utensilo aus. Und ich dachte, woah! Das ist die Idee!

Und jetzt hab ich auch welche... gleich zwei Stück... einen großen und einen kleinen.


Eigentlich sind es Blumentöpfe von Emsa. Aber ich finde, sie machen sich als Utensilos ausnehmend gut! Und Ihr, was denkt Ihr über meine neuen Ordnungshüter?

Mittwoch, 23. Mai 2012

facebook

Nachdem der Börsengang ja soooooooooo erfolgreich war ;-) gibt es jetzt noch ein kleines Schmankerl zum Thema facebook...


Seit ich letztes Jahr das erste Mal auf einem Konzert der Jungs war, bin ich doch tatsächlich sowas wie ein kleiner Fan von ihnen ;-)

Ansonsten kann ich - ehrlich gesagt - dem Thema facebook nichts abgewinnen. Und nein, ich habe dort kein Profil - aus Prinzip nicht...

Freitag, 18. Mai 2012

MaMas

Vor ein paar Wochen gab es bei Tchibo alles, was das Bastlerherz benötigt, um Perlenschmuck zu basteln. Und Frau kann ja an nichts vorbeigehen, was man auch nur im weitesten zum Handarbeiten verwenden kann. Also habe ich mir meine erste Grundausstattung Zangen, Perlen und Kleinkramzubehör gekauft. Heute vor einer Woche hab ich sie dann "in Betrieb" genommen und, weil man davon ja nie genug haben kann, Maschenmarkierer gebastelt:

Sie sind schon im Einsatz. Bei welchem Projekt zeige ich Euch demnächst. Ein Foto vom Anstrick lohnt noch nicht wirklich. Aber es gibt Leute, die halten mich für wahnsinnig angesichts dieses Projekts ;-) Ich befürchte, sie haben Recht!

Donnerstag, 17. Mai 2012

Aus gegebenem Anlass...

... weil er gerade im Fernseh kam und weil ich ihn einfach toll finde :-)

Heinz Erhardt:

Wer sich selbst auf den Arm nimmt,
erspart anderen die Arbeit.

Freitag, 11. Mai 2012

Three Sisters in Giverny

Kürzlich habe ich Euch doch diesen Traum von Garn gezeigt, den Yilla mir geschenkt hat. Und ich habe Euch versprochen, dass ich Euch auf dem Laufenden halte, was dieses Garn werden möchte.

Giverny hat sich entschieden ;-) Es möchte ein luftig leichtes Schälchen werden!


Three Sisters heißt die Anleitung. Sie ist kostenlos bei ravelry erhältlich oder direkt über diesen Link. Giverny zu verstricken macht richtiggehend Laune :-). Die Nadel sieht man auf dem Bild nicht. Aber es ist eine Ebenholz-Rundstricknadel 4,0 von Holz & Stein, die ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt habe. Ein Traum von Garn gestrickt auf einem Traum von Nadel ;-)

So, Ihr Lieben! Ich träum mich dann jetzt noch eine Runde nach Giverny ;-) Bis demnächst!

Mittwoch, 9. Mai 2012

Was habe ich gelacht...

Diese Mail habe ich heute bekommen:

Hallo, liebe (e) Kunde (e) :
Nach mehreren erfolglosen Versuchen, Sie telefonisch zu erreichen, haben wir
Senden Sie diese E-Mail, Ihnen mitzuteilen, dass ein Fehler aufgetreten während der
durchgeführt über die monatlichen Abgaben im Namen unserer Kundschaft.
In der Tat am 08. Mehr 2012 wurde Ihr Konto mit dem Betrag belastet unangemessen
von (89.00) 89 Euro.
Dieses Problem ist im Wesentlichen von der Ähnlichkeit der Ihren Vor-und Nachnamen mit
denen von einem anderen Client.
Am Ende des voran zu einer sofortigen Erstattung bitten wir Sie,
klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link und leisten jede Auskunft
geeignet sind, diese Rückerstattung zu beschleunigen.
Füllen Sie das Formular Rabatt, indem Sie den folgenden Link...


blablabla

Der Absender ist angeblich die UBS Bank. 

Also wirklich, Leute! Mal abgesehen davon, dass ich einige Bankkonten habe, aber keins bei UBS... Wer um Himmels Willen fällt denn auf sowas rein? Da übersetzt ja selbst Tante Google wahrscheinlich besser.

:-) :-) :-)

 

Dienstag, 8. Mai 2012

Darf ich vorstellen...

Mumbai, meine kleine rosa Freundin ;-)


Mumbai ist eine Magrathea gestrickt mit NS 3,5 aus einem Crazy-Zauberball "Indisch Rosa". Daher hat sie jetzt auch ihren Namen. Sie ist zwar nicht die größte, aber groß genug, dass sie mir in den letzten Tagen bei dem Schmuddelwetter den Hals gewärmt hat. Und zu schwarz oder weiß ist sie einfach ein Traum :-)

Fertig ist sie ja schon länger. Aber, wie ich Euch erzählt habe, war sie nach Vollendung noch zu einem Kurzurlaub an der Ostsee bei Yilla. Dort durfte sie ein ausgiebiges Wellnessprogramm genießen.

Danke dafür, Yilla.

Mittwoch, 2. Mai 2012

Kuhhandel-Tausch unter Strickschwestern ;-)

Yilla und ich waren im türkischen Basar :-) Und was ist dabei rausgekommen? Lasst Euch überraschen.

Ich hab mir eine Magrathea aus einem Zauberball in Indisch Rosa gestrickt (ja, ich weiß ;-) Bilder kommen noch). Als Mumbai mir dann von der Nadel hüpfte, fehlte es mir sowohl an Zeit als auch an Motivation, sie zu baden und spannen. Da hat sich Yilla angeboten, ich soll Mumbai zur Ferienfrische an die See schicken. Sie würde sie mir spannen. Gesagt, getan. Zusammen mit Mumbai ging diese Meise auf die Reise. 


Ich hatte sie vor einiger Zeit in einer Wollmeisen-Wundertüte gekauft. Die Farben sind wunderschön, aber nicht meine. Zu Yilla passen sie wie die Faust aufs Auge.

Und jetzt schaut Euch an, was ich neben meiner Mumbai, einer Flasche dänischer Remoulade und meinen heißgeliebten MonCheries noch bekommen habe:


Ist das nicht ein Traum? Yilla hat mir ihr handgesponnenes Artyarn vermacht. Ich bin hin und weg und einfach nur sprachlos! Vorhin hab ich es dann gleich gewickelt - ganz vorsichtig, wie ein rohes Ei ;-) und jetzt wird es angestrickt! Ich will wissen, wie es wirkt! Keine Angst, ich halte Euch auf dem Laufenden ;-)

GAAA - Patch 9 und 10

Meine Lebensaufgabe entwickelt sich gut ;-) Inzwischen habe ich zwei weitere Patches genadelt. Die möchte ich Euch gerne auch noch zeigen, als Fotobeweis sozusagen. 

Als erstes haben wir hier Georgia Vincent. Sie war etwas störrisch und verweigerte sich anfangs. Erst war die Nadelstärke zu groß, dann zu klein. Zum Schluss war der Widerspenstigen Zähmung aber dann doch erfolgreich :-)
Und jetzt kommt noch Hanna Burns. Die war dagegen handzahm von Anfang an ;-)
Seit gestern hängt jetzt Susan Rainey auf der Nadel. Für Insider sei gesagt, dass ist der Patch mit dem Pullover ;-) Da gibt es aber noch nicht viel zu sehen. Ich stricke gerade den Patch selbst und bin noch bei den ersten zwei bis drei Zentimetern. An das Highlight, den Pullover, ist noch gar nicht zu denken ;-)

Dienstag, 1. Mai 2012

Julie - ein Traum in Schwarz und Lace

Meine Strickfreundin im Geiste Yilla hat mich gebeten, eine neue Anleitung von ihr testzustricken. Dieser Wunsch war mir Befehl ;-) Julie ist ein Schal, ein Tuch, eine Stola - je nachdem, für welche Breite man sich entscheidet. Meine Julie wird zum Beispiel eine Stola. Julie macht Spaß. Sie lässt sich sehr eingängig stricken.  Ich stricke sie mit 3,5er Nadeln aus Isager Spinnie in schwarz.

Und da Yilla kurzfristig halbwegs präsentable Fotos benötigte, habe ich meine halbe Julie gebadet, gespannt und dann zu einem schnellen Fotoshooting auf den Limburger Domberg geschleift. Schaut Euch an, was daraus geworden ist ;-)

Und wenn Julie fertig ist - mittlerweile hab ich ungefähr 3/4 geschafft - darf sie im Sommer mit mir in Urlaub fahren und ihre estnische Heimat besuchen ;-)

Mehr Informationen und Bilder gibt es auf meiner Projektseite.

Es lebt noch... und strickt auch noch ;-)

Jetzt ist es doch tatsächlich schon wieder zwei Monate her, dass ich Euch meine letzten Strickprojekte gezeigt habe. Asche über mein Haupt. Aber die letzten Wochen waren beruflich wie privat anstrengend und turbulent. Bleibt zu hoffen, dass sich das demnächst bessert. Ganz untätig war ich aber dann doch nicht. Daher werde ich Euch in den nächsten Posts meine neuesten Werke zeigen. Sie sind zwar noch nicht fertig, aber das macht ja nichts. WIPs können ja auch mal ganz nett sein ;-)

Seid ganz lieb gegrüßt

Petra

Sonntag, 26. Februar 2012

GAAA 8. Patch

Fertig ist er ja schon seit einer Woche, mein 8. Patch vom GAAA. Aber zuerst kam ich nicht dazu, ihn zu fotografieren und dann nicht dazu, das Foto auch mal hochzuladen. Jetzt hab ich es aber dann auch mal geschafft ;-)
Und damit ist es jetzt auch amtlich. Ein Drittel des GAAA ist geschafft, 8 von 24 Patches. Heureka! Wer hätte gedacht, dass ich das wirklich durchhalte. Nun denn, unserer kleinen Strickgruppe sei Dank ;-)

Sonntag, 19. Februar 2012

LazyLucca

Mein kleines "Ichbrauchmalwasschnelleseinfaches" Zwischendurchprojekt ist am Freitag von der Nadel gehüpft. Die LazyLucca von Birgit Freyer lässt sich sehr schön stricken. Der Hauptteil ist sehr eingängig und auch die Spitze stellt einen jetzt nicht unbedingt vor intelektuelle Herausforderungen. Aber genauso wollte ich es ja auch ;-) Also ist alles gut! Mit 42 Gramm ist sie ein schönes Leichtgewicht geworden, meine LazyLucca. Und das, obwohl ich den Hauptteil um einen Rapport verlängert habe.
Mehr Bilder gibt es hier zu sehen.
Und was mache ich jetzt aus den restlichen 8 Gramm Garn? Ob es wohl noch für ein Paar Stulpen reicht? Ich muss mal Birgit fragen, oder die Mädels aus der Yahoo-Gruppe von Birgit ;-)

Sonntag, 12. Februar 2012

GAAA 7. Patch

Puh, so langsam nimmt er Formen an, mein GAAA. Seit einer Woche ist mein 7. Patch fertig. Es ist gut, dass wir ihn gemeinsam in der Gruppe stricken. Dadurch ist es einfacher durchzuhalten ;-)

Montag, 6. Februar 2012

Mal so zwischendurch...

ist mir eine *LazyLucca* auf die Nadel gehüpft. Ich zeige Euch mal mein Anstrickfoto vom Sonntag. Ich stricke sie mit dem Originalgarn Lucca von der WollLust. Das Garn ist mindestens genauso kuschelig, wie es auf den Fotos aussieht. Es besteht aus 60% Viscose, 25% Polyamid und 15% Angora und haart trotz des Angorateils nicht... Hoffentlich reicht der eine Strang, den ich mir letztes Jahr zusammen mit der Anleitung in Wiesbaden auf der Kreativ-Messe bei Birgit Freyer gegönnt habe. Ich habe mich nämlich entschieden, das Tuch ein wenig größer zu stricken. Die Anleitung schlägt hierfür vor, den Rapport des Hauptteils einmal mehr zu stricken. Wir werden sehen. Und für den Fall der Fälle hoffe ich einfach, das Birgit noch irgendwo ein paar Gramm herumliegen hat ;-)





Sonntag, 5. Februar 2012

Ich bin jetzt wahrscheinlich eine der letzten...

... die einen Lanesplitter gestrickt hat. Aber seitdem ich ihn bei ravelry entdeckt habe, schleicht er durch meinen Kopf. Im Oktober habe ich dann meine Strickfreundin Elke an der Ostsee besucht. Und als wir dann ein Handarbeitsgeschäft in Lübeck gestürmt haben, habe ich sie entdeckt... meine Lanesplitter-Wolle.
Die graue Wolle ist die "Sport-Light" von Schlesinger Garn-Vertrieb, eine Mischung aus 50% Wolle und 50% Acryl mit einer Lauflänge von 80m/50g. Die rote Wolle heißt "West" und ist von Lang Yarns. Die Zusammensetzung ist mit 55% Wolle und 45% Acryl sehr ähnlich und auch die Lauflänge von 92m/50g passt.
Es wird auch nicht mein letzter Lanesplitter sein, den ich gestrickt habe. Ich überlege, den nächsten nicht in einer Ecke anzufangen sondern mit einem provisorischen Maschenanschlag über die gesamte Diagonale. Dann habe ich hinterher eine unsichtbare Naht.

Dienstag, 31. Januar 2012

Aus Carmen wird Vincent

Fertig ist Vincent ja schon seit Dezember. Aber irgendwie kam ich bis jetzt noch nicht dazu, ihn zu baden und zu spannen. Heute war es dann soweit, dass ich ihn von der Streckbank befreit habe :-) Richtig groß ist er geworden mit 260cm Flügelweite.
Gestrickt habe ich ihn nach der Anleitung von Monika Eckert mit einem Farbverlaufsgarn von 100Farbspiele.


Sonntag, 29. Januar 2012

Da es ja nun doch Winter geworden ist...

... und zumindest saukalt ist, habe ich mir auf die Schnelle aus dem Garn, das ich von meinem Lanesplitter übrig hatte, noch einen Loop gestrickt. Den hier...
Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry. Es ist eine freie Anleitung. Ich hätte gerne jeweils einen Farbstreifen mehr gestrickt, damit ich ihn doppelt schlingen kann. Aber leider habe ich nur noch 10 Gramm von dem roten Garn. Ich denke, über einem Mantel getragen, wird es gehen. Bei Gelegenheit mache ich noch ein Tragefoto :-).

Habt es gut und genießt den Sonntag!

Mittwoch, 25. Januar 2012

Und schon wieder ein Wichtel :-)

Dieses Mal durfte ich Stricklilly anlässlich ihres Geburtstags wichteln. Sie ist auch Mitglied unserer kleinen verträumten, aber trotzdem sehr lebendigen wkw-Gruppe. Da sie heute ihren Ehrentag hat und nach eigener Aussage das Päckchen auch schon ausgepackt hat, kann ich jetzt auch zeigen, was ich ihr geschenkt habe.


Freitag, 13. Januar 2012

GAAA 3. - 6. Patch

Ich bin schludrig...tststs... da habe ich doch mittlerweile vier Patches von meinem GAAA gestrickt und Euch alle noch nicht gezeigt. Das muss ich ändern ;-) Also, hier sind sie...
Als erstes zeige ich Euch den Patch von Dana Hurt, den sich Vanessa gewünscht hat:
 Das hier ist der Patch, den ich mir für unseren KAL gewünscht habe. Er ist von Vicki Sever. Und wer die Geschichte kennt, die Vicki Sever dazu erzählt hat, weiß, warum ich ihn mir ausgesucht habe ;-)
 Und hier, der Patch von Ginette Belanger, der war Mariannes Patch:
 Und zum Nikolaus gab es als Überraschung einen Wunschpatch von Cornelia, nämlich den von Anne Strong:

Ich schulde Euch noch...

... ein Bild von meinem kompletten Wichtelgeschenk. Bisher habe ich Euch ja nur die Stulpen gezeigt. Ich Eumel habe nämlich völlig vergessen, davon ein Foto zu machen. Aber die liebe Meike hat mir dann noch eins gemacht. Danke schön dafür!
Außer den Stulpen hat Meike noch ein Büchlein mit Anleitungen für gestrickte Halsketten bekommen. Und dazu gab es dann noch Earl Grey Tea mit Kandissticks und getrocknete Apfelringe in Schoki. Beides mag sie nämlich sehr gerne, hat sie uns verraten.

Freitag, 6. Januar 2012

Drei-Königs-Wichteln

In unserer wkw-Gruppe "verstrickt & zugenäht" haben wir dieses Mal nicht zu Weihnachten sondern auf Heilige Drei Könige gewichtelt. Mein Wichtelgeschenk für Meike habe ich Euch schon gezeigt.

Von Brigitte habe ich auch ein Wichtelgeschenk bekommen. Es ist soooooooooo schön! Schaut es Euch an und freut Euch mit mir.

Brigitte hat mir einen Revontuli gestrickt aus einem Garn von 100Farbspiele - genau in meinen Lieblingsfarben - woher sie die nur wieder weiß ;-). Dazu gab es zwei Duftkerzen in Törtchenform, die nach Schokolade duften, ein Schokoladenhandy und eine richtig süße Katze aus Pappmaché, die schon an ihren neuen Stammplatz gezogen ist. Sie darf nämlich ab jetzt meinen Schreibtisch hüten.

Endlich darf ich sie zeigen...

... die Stulpen, die ich für meine Strickfreundin Meike aus unserer wkw-Gruppe als Wichtelgeschenk gestrickt habe.

Die Anleitung ist eine freie Anleitung, die ich bei ravelry gefunden habe - die Endpaper Mitts. 

Das Garn ist von online, einmal "Starwool light" aus 100% Merino in grün und dann die "Corafino" aus 60% Merino und 40% Mikrofaser in lila. Gestrickt wird das mit Nadelstärke 2,0 - 3,0. Bei dem Modell habe ich auch mein erstes italienisch angeschlagenes Bündchen gestrickt. Und das wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Es gefällt mir nämlich ;-)