Samstag, 11. Mai 2013

Zeitschrift "Verena" und die Vikant Crafts Publishing GmbH

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß nicht, wer von Euch ein Abo der "Verena" hat oder hatte und dies noch beim früheren Verlag, der Vikant Crafts Publishing GmbH abgeschlossen hat.

Ich jedenfalls habe so ein Abo und gestern bekam ich Post vom alten Verlag mit einer Mahnung, in der ich aufgefordert werde noch 15€ zu bezahlen. Als Begründung wird ein ganz mysteriöses Gewuse von gesetzlichen Verpflichtungen etc im Zusammenhang mit dem Verkauf der Zeitschrift an den OZ-Verlag angegeben.

Wenn Ihr auch so eine Mahnung bekommen habt, hinterfragt diese Mahnung bitte ganz genau, ob das sein kann. Meiner Meinung nach kann es nämlich nicht sein!

Im Internet gibt es in den einschlägigen Handarbeitsforen auch bereits Threads, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Hier könnt Ihr Euch informieren und austauschen.

Ich füge Euch hier die entsprechenden Links zu den diversen Threads ein...

Ravelry - Deutscher Stricktreff

Junghans

Stricknetz

Im Strickforum soll es auch einen Thread geben, aber da habe ich den Link nicht.

Ich jedenfalls lege mich jetzt erst einmal entspannt zurück und warte ab. Geld überweise ich keins!

Samstag, 13. April 2013

Nützliche Links

Kennt Ihr das auch? Ihr wollt einen neuen Maschenanschlag ausprobieren, den Ihr irgendwo gesehen habt. Aber Ihr wisst nicht mehr wo? Und wo konnte man sich nochmal das Italienische Abketten angucken?

Mir jedenfalls passiert das häufiger mal, dass ich an partieller Amnesie leide. Aber, man muss sich ja nur zu helfen wissen :-)

Und aus diesem Grund habe ich auf meinem Block eine neue Seite eingerichtet, die "Nützlichen Links". Noch ist ihr Inhalt relativ überschaubar. Aber mit der Zeit soll dies eine gut gefüllte Seite werden, auf der ich alle möglichen Tipps, Tricks, Videoanleitungen und und und sammele, die mir beim Stricken bereits hilfreich waren oder es noch werden sollen.

Und vielleicht ist ja das eine oder andere dabei, dass Euch auch weiter hilft. Es würde mich freuen!

Auch würde ich mich freuen, wenn Ihr mir Eure Top-Links verratet, damit ich sie hier ergänzen kann.

Freitag, 12. April 2013

Lady in Jeans

Elke ist schuld ;-) So, das musse mal gesagt werden! Obwohl, wenn ich so darüber nachdenke, Marianne ist auch schuld ;-) Bei Marianne habe ich das erste Mal ein Garn von 100Farbspiele gesehen und für schön befunden ;-) Nachdem ich dann als erstes ein großes Lacetuch von Monika Eckert daraus gestrickt habe, hat mich Elke auf das ideale Jackenanleitung für dieses Garn aufmerksam gemacht. Die Lady Kina! Lange Zeit habe ich mich erfolgreich gegen diesen neuerlichen Virenangriff verteidigen können. Schließlich hat Elke ihre Lady Kina schon Ende 2011 gestrickt ;-) Aber Anfang diesen Jahres ist es dann passiert! Die Inkubationszeit war beendet und meine Lady in Jeans wurde angestrickt ;-) Mittlerweile ist sie wohl ungefähr zur Hälfte fertig und sieht so aus:

 Ich hoffe, meine Lady gefällt Euch genauso gut, wie sie mir gefällt!

Donnerstag, 11. April 2013

GAAA-Patch Nr. 17 von Ann McCauley

Er ist schon seit Ende März fertig. Aber irgendwie habe ich bis heute erfolgreich verdrängt, dass ich ihn Euch ja auch mal zeigen könnte ;-)

Mein 17. Patch für den GAAA!
 

Als nächstes werde ich den Patch von Kathleen T. Carty stricken. Das hatte ich Euch ja kürzlich schon geschrieben. Bzw. eigentlich war ich ja schon fast zur Hälfte fertig mit dem Patch. Bis das große Ribbelmonster zugeschlagen hat :-( Der Patch beginnt mit einem provisorischen Anschlag, der später wieder aufgetrennt wird, damit man Anfang und Ende der Zopfbordüre im Maschenstich verbinden kann. Als ich diesen Anschlag aufgetrennt habe, sind mir die ersten Verzopfungen, die genau über dem Maschenanschlag liegen, aufgegangen :-( Da hab ich im Zorn die ganze Zopfbordüre geribbelt und fange jetzt von vorne an. So!

Sonntag, 24. März 2013

Geburtstagswichteln

Es ist mittlerweile schon eine liebgewonnene Tradition geworden... das Geburtstagswichteln der Verstrickten bei wkw. Unsere Marianne hat heute Geburtstag und die Losfee hat mich zu ihrer Wichtelmama auserkoren. Und da Marianne ein ganz lieber und besonderer Mensch ist, der mir sehr am Herzen liegt, war es gleichzeitig Freude und Herausforderung, ihr ein Wichtelpäckchen zu packen.

Wie immer kommt etwas Gestricktes ins Päckchen. Für Marianne ist es eine LadyJane geworden. 

Die LadyJane ist ein Tuch, gestrickt nach einer Anleitung von Birgit Freyer. Mir gefällt die Form sehr gut. Ich weiß gar nicht, wie man diese Form nennen soll. Von hinten wirkt sie wie ein Dreiecktuch, aber das Dreieck teilt sich ein einem Punkt und läuft in zwei langen Schenkeln aus. Dadurch liegt die Lady sehr gut auf den Schultern. Die Lady ist mit 76g ein absolutes Leichtgewicht, gestrickt aus kobaltblauer Madelinetosh Lace, einem Lacegarn aus 100% Merino. Ich finde die Färbungen von Madelinetosh immer wieder auf's Neue faszinierend und lebendig.

Neben der LadyJane lagen in dem Päckchen noch selbstgebackene Mandelkekse, ein Duschgel von Kneipp, Maschenmarkierer in blau und grün, ein wenig Schokolade, eine handgefilzte Seife (leider nicht von mir) und ein "Tischkalender" mit lauter niedlichen Bärenpostkarten.

Ich stelle gerade fest, dass sich die Maschenmarkierer vor dem Foto gedrückt haben... ;-)

Donnerstag, 21. Februar 2013

Krabbelkäfer

Elke schrieb so schön auf mein Lebenszeichen hin, dass sie sich über Blog-Futter von mir freuen würde ;-)

Ja dann... hier ist es, das nächste Blog-Futter.

Cornelia hat ihn schon. Und ich habe ihn jetzt auch, den Krabbelkäfer-Patch des GAAA.

Er ist ein wenig windschief. Aber ich habe ihn nur angefeuchtet und glatt hingelegt. Den Patch zu spannen war ich zu faul. Ich gebe es zu. Aber ich denke, das "verwächst" sich spätestens, wenn es daran geht, alle Patches zur großen Decke zusammen zu fügen.

Wenn ich so zurück blicke... Im September 2011 haben wir mit unserer wkw-Gruppe dieses Großprojekt in Angriff genommen. Mit allen Höhen, Tiefen und kleineren oder größeren Verschnaufpausen haben wir mittlerweile 16 (!) Patches geschafft. Und das "so ganz nebenbei", neben Haushalt, Beruf und unzähligen anderen Strickprojekten. Und wie seinerzeit das SauvieDreams, so kann auch diese Decke zum Schluss sicher viele Geschichten erzählen. Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn sie fertig ist und ich mich in sie hineinkuscheln kann, um dann eben diesen Geschichten zu lauschen.

Was steht als nächstes an? 

Ich starte heute schon einmal den Patch von Ann McCauley mit ganz vielen Noppen :-) Den wollen wir im März gemeinsam stricken. Aber ich habe versprochen, mich schon einmal vorher damit zu beschäftigen, damit ich den anderen notfalls Hilfestellung geben kann. Und dann schiele ich ja schon Richtung Kathleen T. Carty. Der Patch reizt mich, da die Stricktechnik etwas außergewöhnlich ist. Zuerst wird die Zopfbordüre an der Außenkante gestrickt, um dann aus der Innenkante der Bordüre die Maschen für das Mittelteil aufzunehmen.

Und dann startet ja auch der KAL DonnaRocco in der Ravelry-Gruppe von Birgit Freyer. Da konnte ich nicht widerstehen ;-) Obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, vorläufig keine neue Wolle zu kaufen, kam kürzlich dieses Garnpaket bei mir an:
Wer kann da schon nein sagen? Ich nicht!

In diesem Sinne, ran an den Schreibtisch, damit der möglichst leer wird und ich Zeit zum Stricken finde :-)

Mittwoch, 20. Februar 2013

Ein Lebenszeichen ;-)

Ja ja, mich gibt es auch noch :-S

Die meisten werden wahrscheinlich geglaubt haben, ich hätte das bloggen sein gelassen. Habe ich auch, aber nur vorübergehend.

Nach unserem Sommerurlaub auf der Ostsee ging es bei uns zu Hause drunter und drüber. Wie das halt bei Selbständigen so ist. Wer in Urlaub will, muss sowohl vor- als auch nacharbeiten, und das nicht zu knapp.

Und dann war ich ja im Oktober noch gut zwei Wochen im Krankenhaus und danach auch noch für locker vier Wochen nur eingeschränkt fit. Keine Angst, es war nichts Schlimmes. Ich habe mich nur daran gemacht, die optischen Kollateralschäden meiner Krebs-OP beseitigen zu lassen. Als One-Woman-Show habe ich dann da wieder das gleiche Problem wie beim Urlaub. Ihr wisst schon... vor- und nacharbeiten ;-)

Weihnachten habe ich dann mit einer Mischung aus Gallenkolik und Gastritis verbracht.

Tja und leider begann das neue Jahr so unschön, wie das alte geendet hatte. In der ersten Januarwoche ist meine Schwiegermutter von uns gegangen. Wir sind immer noch traurig darüber, da sie uns fehlt. Aber wir sind auch froh, dass ihr ein langes Leiden erspart worden ist. Denn sie wurde immer mehr pflegebedürftig und das weitere Leben wäre nicht mehr ihres gewesen.

Zum Abschalten und Kraft tanken waren wir über die Faschingstage im Rothaargebirge zu einem Kurzurlaub, der uns richtig gut getan hat. Ich hab es ja eigentlich nicht so mit Winter und Schnee. Das ist mir im Regelfall alles zu nass, zu kalt, zu glatt. Aber das hier hat mir gefallen. Schaut selbst:





Gestrickt habe ich aber trotz aller "Widrigkeiten" immer noch ;-) Und sicher kann ich Euch auch hier bald wieder einiges zeigen.


Seid lieb gegrüßt, Petra

PS: Der kleine Elch im letzten Bild hatte in dem Hotel die Funktion des "Bitte-Nicht-Stören"-Schildes. Er trug diese Bitte als Schriftzug auf seinem T-Shirt. Der war soooooo niedlich. Fast hätte ich ihn mitgenommen, aber nur fast ;-)